USV-Architekturen und deren Auswirkung auf die Verfügbarkeit

Ein unterbrechungsfreies Stromversorgungssystem (USV) kommt dann zum Einsatz, wenn die Hauptstromquelle unterbrochen wird oder gar ausfällt, um weiterhin kontinuierlich Strom zu liefern. Um ein Höchstmaß an
Stromqualität zu gewährleisten und die Last jederzeit zu schützen, sollte die USV-Anlage niemals auf das Stromnetz direkt geschaltet werden müssen. Dies gefährdet die angeschlossene Last. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Systemen auf dem Markt, die sich in ihrer Architektur unterscheiden.

In unserem WÖHRLE MARKET INISIGHTS erläutern wir die unterschiedlichen Architekturen und deren Einfluss auf die Verfügbarkeit.

Sie möchten das vollständige WÖHRLE MARKET INSIGHTS lesen?

Formular ausfüllen und Zugang zum PDF-Download erhalten.

Bitte versuchen Sie es erneut.
Anti-Spam-Schutz
Bitte klicken Sie hier um zu bestätigen, dass Sie kein Robot sind.
Der Anti-Spam-Schutz konnte Sie erfolgreich verifizieren.
Danke, Sie können nun das Formular abschicken.
Bitte erlauben Sie aus Sicherheitsgründen Cookies für diese Website um das Formular zu nutzen.